Dorotheenstädtischer Friedhof

Was sagt ein Grab über einen Menschen aus? Auf dem 1762 angelegten Friedhof der Dorotheenstädtischen und Friedrichswerderschen Gemeinde, kurz Dorotheenstädtischer Friedhof, findet man die Grabstätten berühmter Persönlichkeiten, die vom 18.-20. Jahrhundert in Berlin wirkten. Bertolt Brecht und Helene Weigel, Heinrich Mann, Georg Wilhelm Friedrich Hegel – sie alle fanden hier ihre letzte Ruhestätte. Johannes Rau bekam 2006 ein Ehrengrab auf dem berühmten Friedhof. Auch architektonisch ist der Friedhof von Bedeutung: Vom Grabmal im Hindutempel-Stil bis zur berühmten Bildhauerkunst. Der Dorotheenstädtische Friedhof macht bewusst, dass Gräber ein wichtiger Teil der Erinnerungskultur einer Stadt sind. Deshalb steht er auch unter Denkmalschutz.