Werkbundarchiv – Museum der Dinge

 

 

 

Das Museum der Dinge hat sich auf die Erinnerung an den Deutschen Werkbund spezialisiert, der Anfang des 20. Jahrhunderts gegründet wurde. Zielsetzung des Werkbundarchivs ist es, an das Wirken und die Bemühungen des Deutschen Werkbundes zu erinnern und diese zu archivieren. In einer gegenüberstellenden Ausstellung können die Besucher des Museums beispielsweise die Unterschiede zwischen Geschirr, Besteck oder Mobiliar festellen, das der Deutsche Werkbund empfohlen hat. Dem gegenüber befinden sich die gleichen Gegenstände, allerdings in einem anderen Design. Dieses Design hat der Deutsche Werkbund damals abgelehnt.

 

Bei mehr als 20.000 Objekten gibt es sehr viel zu entdecken. Die Ausstellung wird regelmäßig um aktuelle Aspekte erweitert, sodass immer neue Eindrücke gesammelt werden können.